Symposium … Transformation Die Kultur des Sharings und ihre Auswirkungen auf Mobilität, Arbeitswelten und Architektur … Donnerstag, 27. April 2017 13.00 bis 21.00 Uhr ÖAMTC-Mobilitätszentrum Zentrale Baumgasse 129, 1030 Wien

Konzept

Der Transformationsprozess, in dem sich unsere Systeme derzeit befinden, beeinflusst von Digitalisierung, Industrie 4.0 und Sharing Economy, zeigt sowohl direkte Auswirkungen auf bestehende Geschäftsmodelle, beeinflusst aber auch unser Kulturverständnis in Hinblick auf Arbeitswelten und Architektur. Das neue ÖAMTC-Mobilitätszentrum in Wien dient als perfektes Beispiel.

ÖAMTC-Verbandsdirektor Oliver Schmerold teilt an diesem Tag seine Erfahrungen mit Ihnen. Von den Anforderungen über die Umsetzung bis zu den Auswirkungen, ein Showcase – vor Ort erlebbar. Eine einzigartige Gelegenheit, zu der wir Sie herzlich einladen wollen.

Programm

Das Symposium gliedert sich in drei Abschnitte: Sharing Economy, Sharing Spaces und Sharing Skills. In jedem Themenblock erwarten Sie spannende Keynote Speaker, die sich dem Thema auf der Metaebene nähern, gefolgt von jeweils drei Speakern, die aus der Praxis berichten. Jeder Themenblock endet mit einer moderierten Podiumsdiskussion.

Freuen Sie sich auf spannende Diskussionen und eine persönliche Führung mit Oliver Schmerold durch das Gebäude. Zum Ausklang des Abends haben Sie die Möglichkeit, sich bei einem Get-together mit Fingerfood & Drinks direkt mit den Speakern auszutauschen.

13.00

Begrüßung

Wojciech Czaja & Oliver Schmerold

Themenblock 1 | Sharing Economy

Keynote
Margit Pohl – TU Wien
Warum nicht einfach teilen?
Die Wirkung von Sharing auf unsere Gesellschaft

...
Harald Mahrer – Staatssekretär im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
...
Valentin Schmiedleitner – FragNebenan GmbH
Nachbarschaftshilfe neu gedacht:
Wie die Digitalisierung die Interaktion im Grätzl beeinflusst

...
Jürgen Furian – Co-Founder Pioneers
Revolution Sharing Economy:
Ein Ausblick auf zukünftige Geschäftsmodelle rund ums Teilen

...
Podiumsdiskussion


Pause (30 Minuten)

Themenblock 2 | Sharing Spaces

Keynote
Barbara Imhof - LIQUIFER Systems Group
›Sharing spaces‹ jenseits des Erdhorizonts
...
Karl Friedl – M.O.O.CON
Aller Anfang ist die Klarheit im Bedarf: Über die Auseinandersetzung
mit zukünftigen Organisationsmodellen und Arbeitskonzepten

...
Christoph Pichler & Johann Traupmann – Pichler & Traupmann Architekten
Im  Spannungsfeld von Form und Funktion:
Raumschöpfung über das Geforderte hinaus

...
Alexander Szadeczky – Nofrontiere
Visuelle Unternehmens- und Markentransformation:
Kommunikationsdesign als Prozess
 
...
Podiumsdiskussion


Führung durch das Gebäude

Themenblock 3 | Sharing Skills

Keynote
Barbara Heitger – Heitger Consulting
Agile Unternehmen – Führung und Organisation neu denken
...
Ernst Kloboucnik – ÖAMTC
Kultur und Struktur brauchen Infrastruktur:
Wie der Begriff des Teilens in Organisationen Einzug hält

...
Herwig Kummer – ÖAMTC & Andreas Rath – BRAINS AND GAMES
Zwischen Partizipation und Leadership:
Warum Mitarbeiter-Beteiligung Veränderungsprozesse beschleunigt

...
Claudia Kesche – ÖAMTC
Transparente Unternehmenskommunikation – Keine Angst vor Offenheit
...
Podiumsdiskussion

19.00

Get-together

Fingerfood & Drinks

Vortragende

Oliver Schmerold

Oliver Schmerold

ÖAMTC-Verbandsdirektor

Begrüßung

Margit Pohl

Margit Pohl

TU Wien

1 | Sharing Economy

Warum nicht einfach teilen? Die Wirkung von Sharing auf unsere Gesellschaft

Harald Mahrer

Harald Mahrer

Staatssekretär im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

1 | Sharing Economy

Valentin Schmiedleitner

FragNebenan GmbH

1 | Sharing Economy

Nachbarschaftshilfe neu gedacht: Wie die Digitalisierung die Interaktion im Grätzl beeinflusst

Jurgen Furian

Jürgen Furian

Co-Founder Pioneers

1 | Sharing Economy

Revolution Sharing Economy: Ein Ausblick auf zukünftige Geschäftsmodelle rund ums Teilen

Barbara Imhof

Barbara Imhof

LIQUIFER Systems Group

2 | Sharing Spaces

›Sharing spaces‹ jenseits des Erdhorizonts

Karl Friedl

Karl Friedl

M.O.O.CON

2 | Sharing Spaces

Aller Anfang ist die Klarheit im Bedarf: Über die Auseinandersetzung
mit zukünftigen Organisationsmodellen und Arbeitskonzepten

Christoph Pichler

Pichler & Traupmann Architekten

2 | Sharing Spaces

Im Spannungsfeld von Form und Funktion: Raumschöpfung über das Geforderte hinaus

Johann Traupmann

Pichler & Traupmann Architekten

2 | Sharing Spaces

Im Spannungsfeld von Form und Funktion: Raumschöpfung über das Geforderte hinaus

Alexander Szadeczky

Alexander Szadeczky

Nofrontiere

2 | Sharing Spaces

Visuelle Unternehmens- und Markentransformation:
Kommunikationsdesign als Prozess

Barbara Heitger

Barbara Heitger

Heitger Consulting

3 | Sharing Skills

Agile Unternehmen – Führung und Organisation neu denken

Ernst Kloboucnik

Ernst Kloboucnik

ÖAMTC

3 | Sharing Skills

Kultur und Struktur brauchen Infrastruktur: Wie der Begriff des Teilens in Organisationen Einzug hält

Herwig Kummer

Herwig Kummer

ÖAMTC

3 | Sharing Skills

Zwischen Partizipation und Leadership: Warum Mitarbeiter-Beteiligung Veränderungsprozesse beschleunigt

Andreas Rath

Andreas Rath

BRAINS AND GAMES

3 | Sharing Skills

Zwischen Partizipation und Leadership: Warum Mitarbeiter-Beteiligung Veränderungsprozesse beschleunigt

Claudia Kesche

Claudia Kesche

ÖAMTC

3 | Sharing Skills

Transparente Unternehmenskommunikation – Keine Angst vor Offenheit

Rückblick

Das Symposium Transformation im Rückblick: Hier finden Sie alle Vorträge zum nachlesen. Ausserdem kurze Statements der Vortragenden und Impressionen der Veranstaltung. Wir danken allen Teilnehmern und Vortragenden für den spannenden und lehrreichen Tag!

Impressionen

Statements

Andreas Rath

BRAINS AND GAMES

Christoph Pichler

Pichler & Traupmann Architekten

Ernst Kloboucnik

ÖAMTC

Juergen Furian

Co-Founder Pioneers

Karl Friedl

M.O.O.CON

Margit Pohl

TU Wien

Oliver Schmerold

ÖAMTC-Verbandsdirektor

Valentin Schmiedleitner

FragNebenan GmbH

ÖAMTC-Mobilitätszentrum

Funktionalität und Umweltverträglichkeit standen im Mittelpunkt des Anforderungsprofils des ÖAMTC an den neuen Standort. Auf 27.000 Quadratmetern Bruttogeschoßfläche sollte eine neue Zentrale entstehen, die auch Wachstum und Veränderung problemlos zulässt. Das Architekturbüro Pichler und Traupmann Architekten ZT GmbH hat ein Konzept entwickelt, das all diesen Anforderungen auf bestmögliche Weise entspricht. Ein energieoptimiertes Gebäude, das nicht nur für die ÖAMTC-Mitglieder, sondern auch für die Mitarbeiter einen Ort zum Wohlfühlen bietet: Begegnungs- und Servicezentrum zugleich.

„Unser Ziel war es, ein Gebäude zu entwickeln, das den beeindruckend vielfältigen Funktionen des ÖAMTC – vom Mitgliederservice bis zum Hubschrauberstützpunkt – konsequent Rechnung trägt und die ÖAMTC-Unternehmensphilosophie der Transparenz und Offenheit abbildet“, so die Architekten Christoph Pichler und Hannes Traupmann

Ein Projekt dieser Größenordnung ist immer ein Gemeinschaftsprojekt mit vielen Beteiligten. Dafür, dass die Zusammenarbeit so reibungslos funktioniert hat, zeichnet das Team von M.O.O.CON verantwortlich. „Von der Bedarfsplanung über die Standortfindung, der Raum- und Funktionsplanung bis hin zur Organisation des Generalplanerwettbewerbs und des Umzugs der Mitarbeiter an den neuen Standort: M.O.O.CON hat das Projekt vom ersten bis zum letzten Tag mit viel Freude und Engagement begleitet“, erzählt Mag. Karl Friedl, Geschäftsführer von M.O.O.CON, Strategieberater für maßgeschneiderte Gebäudelösungen.

Auch in Sachen moderner Arbeitsumgebung setzt das ÖAMTC-Mobilitätszentrum neue Maßstäbe: Neben fixen Arbeitsplätzen steht den Mitarbeitern eine große Auswahl an Kommunikations- und Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung.

„Eine intensive Partizipation von Mitarbeitern und Führungskräften bewirkte eine positive Stimmung im gesamten Umsiedelungsprozess. Und dabei wurde jene Kooperations-Kultur entwickelt, in der die Chancen der innovativen neuen Zentrale bestmöglich genutzt werden“, berichtet Andreas Rath, Geschäftsführer der Unternehmensberatung BRAINS AND GAMES.

ÖAMTC Verbandsdirektor Oliver Schmerold: „Dieses Gebäude begleitet uns in die Zukunft. Wir freuen uns auf die nächsten 120 erfolgreichen Jahre ÖAMTC!

ÖAMTC-Mobilitätszentrum - Foto Toni Rappersberger
ÖAMTC-Mobilitätszentrum - Foto Toni Rappersberger
ÖAMTC-Mobilitätszentrum - Foto Toni Rappersberger
ÖAMTC-Mobilitätszentrum - Foto Toni Rappersberger
ÖAMTC-Mobilitätszentrum - Foto Toni Rappersberger
ÖAMTC-Mobilitätszentrum - Foto Toni Rappersberger

Anfahrt

ÖAMTC-Mobilitätszentrum
Baumgasse 129, 1030 Wien

Parkplätze:

Es steht eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen zur Verfügung, eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.

U-Bahn:

U3 | Station Erdberg

Buslinien:

80A | Haltestelle Hermine-Jursa-Gasse
72A | Haltestelle Modecenterstraße

Straßenbahn:

18 | Haltestelle Baumgasse
71 | Haltestelle Litfaßstraße

Öffentliche Anreise:

Mit der U-Bahn-Linie U3 in der Station „Erdberg“ aussteigen und in Richtung des Kundenzentrums der Wiener Linien gehen (Ausgang Franzosengraben). Gehen Sie nach der Fußgängerbrücke über die Erdbergstraße weiter geradeaus durch das Einkaufszentrum, vorbei an der Park&Ride-Anlage bzw. den Wiener Linien, bis Sie über eine weitere Fußgängerbrücke direkt zum ÖAMTC-Mobilitätszentrum gelangen (Eingang über eine Drehtür).

  • logo moocon
  • logo pxt
  • logo öamtc

Symposium: Transformation
Die Kultur des Sharings und ihre Auswirkungen auf Mobilität, Arbeitswelten und Architektur
27. April 2017, ÖAMTC-Mobilitätszentrum, Baumgasse 129, 1030 Wien
www.transformation2017.at

Rückfragen und Information:
ALBA Communications, Mag. Sabine Hintermayer, T: +43/1/353 60 10-16

Für den Inhalt veranwortlich: M.O.O.CON GmbH,
Plenkerstraße 14, 3340 Waidhofen/Ybbs;
Fotografie: Toni Rappersberger; Grafische Gestaltung: ks_visuell; Implementierung: photografx e.U.